Allgemein Ausrüstung und Technik Wiederladen

KAM – Krobath`s Anneliermaschine

Selbstbau Induktions-Anneliermaschine

Was waren die Aufgaben?
• Hülsen zu annellieren die immer ein gleiches Ergebnis bringen
• Leicht zu bedienende Maschine
• schnelle Induktionszeit, weniger als 10 Sekunden
• universell einsetzbar
• sichere Funktion
• Herausforderung Selbstbau!

Nach vielen bohren, löten und fräsen ist nun die erste richtig funktionierende Maschine fertig.

Inspiriert durch diverse Selbstbaumaschinen im Netz, entschloss sich Stefan auch eine Maschine zu bauen.
Verschiedene Schaltungskonzepte wie freischwingender Oszillator brachte nicht den gewünschten Erfolg so baute er einen getakteten Oszillator. Die Problematik ist dass das Hülsenmaterial nicht magnetisch ist, so benötigt man recht hohe Frequenzen mit hohen Strömen. Das kostete natürlich auch einige Bauteile 😉

  

Die Bedienung sollte so einfach wie möglich sein, die Intelligenz übernahm eine Siemens LOGO.
So ist es möglich einfache Rutinen zu hinterlegen.

Die KAM hat die Möglichkeit Manuell die Zeit zu ermitteln und die Zeit als Annelierzeit einzustellen. Die Höhe ist frei Einstellbar. Der Spulendurchmesser ist so ausgelegt, dass von .22 bis .50 alles anneliert werden kann. Die unterschiedlichen Einsätze zentrieren die Hülse in der Spule.

 

Fazit:
Der Selbstbau hat sich gelohnt. Das Ergebnis hat uns schon überzeugt!
Gut Schuss!
Tamara

 

3 Kommentare zu “KAM – Krobath`s Anneliermaschine

  1. wolfgang pape

    Hallo Tamara,
    tolle Maschine! Würde gut in meine Werkstatt passen. Besteht die Möglichkeit die Baupläne gegen einen Unkostenbeitrag zu erwerben?
    Gruß Wolfgang

  2. Tamara Krobath

    Servus Wolfgang! Danke für das Lob. Mit den Schaltplänen ist es so eine Sache 😉 Hätte er welche könntest du sie natürlich gerne haben. Bei nächste Gelegenheit wird Stefan mal eine Doku verfassen müssen. Du kannst uns aber gerne via Mail für weitere Details kontaktieren 😉 krobath@besser-schiessen.at
    lg
    Tamara

  3. Ziegler Johann

    Ein wirklich tolles Teil .
    Durchdacht und wirklich professionell umgesetzt.
    Eine Frage die sicher viele hier beschäftigt.
    Wieviel in etwa hat sie gekostet ?
    Also die einzelnen Komponenten?
    Danke jedenfalls für die Anregung.
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*